Top-Themen

Rückblick auf die ALAN Konferenz 2013

Einer der Plenarsprecherinnen, Dr. Karolina M. Zielinska–Dabkowska, veröffentlicht Ihre Eindrücke zu den Events während der ALAN Konferenz. Artikel auf Englisch.

Lange Nacht der Wissenschaft

Mit dem Verlust der Nacht Film, der Wanderausstellung und einem Gestenspiel am 10. Mai 2014!

Neue Publikation aus Verlust der Nacht!

Einfluss von künstlicher Beleuchtung auf die Driftbewegung von Gammarus.

Neue Publikation bei Verlust der Nacht

Lichtverschmutzung behindert Waldverjüngung in den Tropen - frucht fressende Fledermaus meidet Futteraufnahme in beleuchtete Habitaten!

IDA Dark Sky Defender Award 2013

Verlust der Nacht hat für die ALAN 2013 Konferenz die Auszeichnung von der Internationalen Dark-Sky Association erhalten!

Termine
< April 2014 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
Logo AIP

 

 

Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)

 

Das AIP ist auch eine Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft und hat seinen Sitz auf dem Sternwartengelände in Potsdam-Babelsberg. Das AIP ist Nachfolger der 1700 gegründeten Berliner Sternwarte und des 1874 gegründeten Astrophysikalischen Observatoriums Potsdam, das sich als erstes Institut weltweit ausdrücklich der Astrophysik widmete. Es beschäftigt sich vorrangig mit kosmischen Magnetfeldern und extragalaktischer Astrophysik. Daneben wirkt das Institut als Kompetenzzentrum bei der Entwicklung von Forschungstechnologie in den Bereichen Spektroskopie, robotische Teleskope und E-Science.


Im Forschungsverbund "Verlust der Nacht" ist das AIP beteiligt an dem Teilprojekt "Detaillierte Charakterisierung der natürlichen und künstlichen Nachthimmelshelligkeit an einem peri-urbanen und einem entlegenen Standort".

 

Leiter des Teilprojekts am AIP ist PD Dr. A. Schwope