Top-Themen

ALAN-Konferenzserie

Die 5. ALAN Konferenz wird in Snowbird UTAH in den Vereinigten Staaten stattfinden.

Neues Band in der Schriftenreihe VdN erschienen

Das 7. Band der VdN Reihe ist erschienen: Verbreitung und Verwendung von Lichtmasterplänen in Großstädten im deutschsprachigen Raum. Von Ines Küster.

Himmelshelligkeitsdaten für Bürger

Auf der neuen Webseite myskyatnight.com können die Daten der App Messungen eingesehen werden

Wanderausstellung

Unsere Wanderausstellung mit insgesamt 15 Postern ist ausleihbar!

Verlust der Nacht App

Die App 'Verlust der Nacht' lädt zum Mitmachen ein. Wieviele Sterne kann man zählen? Hier kann man mithelfen, diese Frage wissenschaftlich zu beantworten.

Termine
< August 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Logo AIP

 

 

Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)

 

Das AIP ist auch eine Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft und hat seinen Sitz auf dem Sternwartengelände in Potsdam-Babelsberg. Das AIP ist Nachfolger der 1700 gegründeten Berliner Sternwarte und des 1874 gegründeten Astrophysikalischen Observatoriums Potsdam, das sich als erstes Institut weltweit ausdrücklich der Astrophysik widmete. Es beschäftigt sich vorrangig mit kosmischen Magnetfeldern und extragalaktischer Astrophysik. Daneben wirkt das Institut als Kompetenzzentrum bei der Entwicklung von Forschungstechnologie in den Bereichen Spektroskopie, robotische Teleskope und E-Science.


Im Forschungsverbund "Verlust der Nacht" ist das AIP beteiligt an dem Teilprojekt "Detaillierte Charakterisierung der natürlichen und künstlichen Nachthimmelshelligkeit an einem peri-urbanen und einem entlegenen Standort".

 

Leiter des Teilprojekts am AIP ist PD Dr. A. Schwope