Top-Themen

ALAN III 2015

Die dritte Konferenz der ALAN (artificial Light at Night) tagt 2015 schon im Mai in Sherbrooke Kanada.

Verlust der Nacht App

Die App 'Verlust der Nacht' lädt zum Mitmachen ein. Wieviele Sterne kann man zählen? Hier kann man mithelfen, diese Frage wissenschaftlich zu beantworten.

City Night Time Lapse

Zeitraffer Videos zeigen die Veränderungen durch künstliches Licht während der Nacht an drei Standorten in Berlin.

VdN Dokumentation

Der Film zum Projekt ist jetzt online! Verlust der Nacht wird in 20 Minuten eindrucksvoll von Anja Freyhoff und Thomas Uhlmann dargestellt.

Neue Publikation bei Verlust der Nacht

Lichtverschmutzung behindert Waldverjüngung in den Tropen - frucht fressende Fledermaus meidet Futteraufnahme in beleuchtete Habitaten!

Termine
< November 2014 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

TP12: Innovative Beleuchtung bei Nacht


Das Fachgebiet Lichttechnik der TU Berlin (TUB LT) widmet sich im Teilprojekt 12 der öffentlichen Beleuchtung an Straßen und dem Einsatz innovativer Leuchtmittel. Unterschiedliche Beleuchtungssituationen werden realisiert, gezielt variiert und quantitativ charakterisiert.

Da es zu Auswirkungen einer zeitliche variablen Dimmung ganzer Beleuchtungsszenarien auf Verkehrsteilnehmer, Anwohner, Insekten oder Vögel bisher kaum Untersuchungen gibt, wird sowohl im Rahmen der Untersuchung urbaner Beleuchtung (Integrationsprojekt Kommune) als auch in Felduntersuchungen (Integrationsprojekt Feld) das zeitlich variable Niveau von Straßenbeleuchtung untersucht. Das Spektrum der Variation erstreckt sich von einer teilweisen Nachtabschaltung bis hin zu volladaptiven Schaltungen mit Bewegungssensor.

Grundlage für die Untersuchung ist ein Anforderungskatalog an ökologisch-innovative Beleuchtung, der in der Anfangsphase in Abstimmung mit TP06, TP07, TP08 und TP10 erstellt wird. Seine Kriterien dienen sowohl als Grundlage für die ausführliche Versuchsplanung der Untersuchungen in den Integrationsprojekten, als auch als Grundlage der Bewertung der Teilprojekt-Ergebnisse. Der Katalog soll später als Entscheidungshilfe zur Planung von Außenbeleuchtungsanlagen dienen.

Ziel des TP12 ist es, Konzepte für eine "ökologisch-innovative" Straßen- und Gehwegbeleuchtung zu entwickeln. Sie soll eine sichere Beleuchtung bei gleichzeitig energieeffizienter Arbeitsweise und geringem Einfluss auf in unmittelbarer Nähe befindliche Ökosysteme ermöglichen.

Bearbeiter ist Sebastian Schneider
Bearbeiter bis Herbst 2012: Peter Krenz und Sebastian Schade
Leiter des Teilprojekts ist Prof. Dr. Stephan Völker