Top-Themen

Neues Band in der Schriftenreihe VdN erschienen

Das 7. Band der VdN Reihe ist erschienen: Verbreitung und Verwendung von Lichtmasterplänen in Großstädten im deutschsprachigen Raum. Von Ines Küster.

ALAN-Konferenzserie

ALAN 4 war ein voller Erfolg! Über 100 Teilnehmer aus 26 Ländern und vier Kontinenten konferierten zum Thema Licht und Auswirkungen auf Mensch, Gesellschaft und Umwelt. Die nächste ALAN Konferenz wird im November 2018 in Utah, USA, stattfinden.

Himmelshelligkeitsdaten für Bürger

Auf der neuen Webseite myskyatnight.com können die Daten der App Messungen eingesehen werden

Wanderausstellung

Unsere Wanderausstellung mit insgesamt 15 Postern ist ausleihbar!

Verlust der Nacht App

Die App 'Verlust der Nacht' lädt zum Mitmachen ein. Wieviele Sterne kann man zählen? Hier kann man mithelfen, diese Frage wissenschaftlich zu beantworten.

Termine
< Juli 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Gesellschaft

Aktivitäten in der Nacht
Der "Verlust der Nacht" ist eine Folge der durch den Menschen initiierten Ausdehnung wirtschaftlicher und sozialer Aktivitäten in die Nacht mithilfe künstlicher Beleuchtung. Beispiele hierfür sind veränderte Ladenöffnungszeiten, die Zunahme von Schichtarbeit, der Ausbau des Nachtverkehrs sowie die Aufwertung des Nachtlebens. Diese weitgehende Unabhängigkeit vom natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus hat jedoch auch ihren Preis.

Kosten der künstlichen Beleuchtung
Zu den direkten Kosten gehören vor allem die Installations- und Energiekosten zur Produktion von Licht und Helligkeit. Weltweit verursacht die Beleuchtung rund ein Viertel des gesamten Energieverbrauchs mit den entsprechenden Umweltfolgen. Die indirekten Kosten, wie Schlaflosigkeit und dadurch bedingte Gesundheitsprobleme, Umweltschäden etc., finden erst langsam Berücksichtigung bei der Planung von Beleuchtungssystemen. Die Veränderung der Praxen und Politiken künstlicher Beleuchtung erfordert fundierte Kenntnisse über die Entstehung und Verbreitung bestehender Beleuchtungssysteme, über die gesellschaftliche Bedeutung und die institutionelle Regelung des Lichts.



Projekte zu diesem Forschungsfeld:


Das IRS und das ISR (TU Berlin) forschen zu dem Thema: "Von Beleuchtung zu Erleuchtung? Eine politische Situationsanalyse zur Minimierung der Lichtverschmutzung in Berlin‐Brandenburg".

Das ISR (TU Berlin) forscht zudem gemeinsam mit dem IGB zu dem Thema: "Kosten des Verlusts der Nacht ‐ Eine ökonomische Analyse der Folgen nächtlicher Beleuchtung".