Top-Themen

ALAN-Konferenzserie

Die 5. ALAN Konferenz wird in Snowbird UTAH in den Vereinigten Staaten stattfinden.

Neues Band in der Schriftenreihe VdN erschienen

Das 7. Band der VdN Reihe ist erschienen: Verbreitung und Verwendung von Lichtmasterplänen in Großstädten im deutschsprachigen Raum. Von Ines Küster.

Himmelshelligkeitsdaten für Bürger

Auf der neuen Webseite myskyatnight.com können die Daten der App Messungen eingesehen werden

Wanderausstellung

Unsere Wanderausstellung mit insgesamt 15 Postern ist ausleihbar!

Verlust der Nacht App

Die App 'Verlust der Nacht' lädt zum Mitmachen ein. Wieviele Sterne kann man zählen? Hier kann man mithelfen, diese Frage wissenschaftlich zu beantworten.

Termine
< Juni 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
Logo INP

 

 
Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie Greifswald (INP)

 

Das INP hat seinen Sitz in der Stadt Greifswald, die als international anerkanntes Zentrum für Plasmaforschung gilt. Das INP ist europaweit die größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung zu Niedertemperatur-Plasmen, deren Grundlagen und technischen Anwendungen. Ziel ist einerseits die anwendungsorientierte Grundlagenforschung und andererseits die Optimierung sowie Entwicklung etablierter plasmagestützter Verfahren und Produkte. Dies wird ergänzt durch die Anpassung von Plasmen an kundenspezifische Einsatzbedingungen sowie Machbarkeitsstudien, Serviceleistungen und Beratung.


Ziel des INP im Rahmen des Verbundprojektes „Verlust der Nacht" ist die Entwicklung und Erforschung von "Lichtquellen für nachhaltige Beleuchtungskonzepte". Zentrale Aufgabe dabei ist die Beurteilung und eine erste Demonstration der technischen Umsetzbarkeit verbesserter Lichtverteilung sowie zeitgesteuerter und dimmbarer Beleuchtung als essentiellen Beitrag zur Erarbeitung nachhaltiger Beleuchtungskonzepte am Beispiel von Außenbeleuchtungen.

 

Leiter des Teilprojekts am INP ist Dr. Steffen Franke